Links überspringen

Die klaglose Abwasserentsorgung benötigt einen hohen Wartungsaufwand

80 Kilometer Kanalisation ermöglichen die ordnungsgemäße Entsorgung des Abwassers

Knapp 4.000 Kanalschächte, 55 Kilometer Schmutzwasser-, 18 Kilometer Regenwasser- und sechs Kilometer Mischwasserkanal bilden das Rückgrat der Telfer Abwasseranlagen, die in das Verbandsklärwerk Telfs-Ost münden. Das komplexe System umfasst auch eine Reihe von Hilfsbauwerken wie Rückhaltebecken und Pumpstationen.

Die Abwasserentsorgung ist deutlich aufwändiger als die Trinkwasserversorgung. Die laufenden Wartungsarbeiten sind eine wichtige Voraussetzung für ein klaglos funktionierendes System.


Wir unterscheiden zwischen folgenden Abwassersystemen

Schmutzwasser:
Alle Abwässer, die durch menschlichen Einfluss wie häusliche, gewerbliche oder industrielle Prozesse verändert werden und durch das Kanalnetz zur Reinigung in der Verbandskläranlage geleitet werden.

Regenwasser:
Alle Niederschlagswässer, die in ihrer Beschaffenheit unverändert in die Regenwasserkanalisation geführt werden.

Mischwasser:
Kombination aus Regenwasser und Schmutzwasser.


Das gesamte Kanalnetz in Telfs enthält folgende Einrichtungen

  • ca. 3.800 Kanalschächte
  • ca. 55.000 Laufmeter Schmutzwassserkanal
  • ca. 18.000 Laufmeter Regenwasserkanal
  • ca. 6.000 Laufmeter Mischwasserkanal
  • diverse Sonderbauwerke (z.B. Regenrückhaltebecken und Pumpwerke)
Skip to content