Links überspringen

Oberflächenentwässerung

Mehr als 3.700 Kanalschächte, ca. 7 km Mischwasserkanal, ca. 24 km Regenwasserkanal und ca. 67 km Schmutzwasserkanal bilden das Entwässerungssystem in der Marktgemeinde Telfs. Bei Starkregen fallen stündlich bis zu 50 Liter pro Quadratmeter – also auf einem Grundstück mit 300 m2 freier Fläche 15 Kubikmeter pro Stunde. Wenn das Areal versiegelt ist, kann das Wasser nicht versickern und muss abgeleitet werden.

Im Klärwerk kommen bei Trockenwetter pro Tag durchschnittlich 6.800 Kubikmeter Wasser an. Starkregen verdreifacht diese Menge, die durch das Kanalsystem von Oberhofen, Pfaffenhofen, Rietz, Telfs und Wildermieming ins regionale Klärwerk fließt. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Grundstücksbesitzer alle Oberflächenwässer auf eigenem Grund versickern müssen. In Einzelfällen sind dafür noch Nachbesserungen nötig.

Skip to content